skip to Main Content

Secret Sundays

07.09. – 05.10.2019
Eröffnung: 06.09.2019, 19 Uhr

Philippe Derlien
Hyesu Jeong
Sojeong Lee
Xue Nan Li
Gowoon Lee
Petros Manouselis
Kyounghyun Min
Magdalena Netta
Charlotte Maurer
Murat Önen
Filiz Özcelik
Sanghyeon Park
Pauline Rintsch
Alexander Schöpfel
Flora Temnouche
Tim Thomczyk
David Woyk
Sven Dirkmann
Juliana Paek

Ein groß angelegtes Gemeinschaftsprojekt von neunzehn KunststudentInnen aus der Klasse Prof. Yesim Akdeniz verbindet die Kunstakademie in Düsseldorf mit dem Projektraum BRUCH & DALLAS in Köln.
Die Figur – welche als Melusine oder äquivalentes Wesen aus der Mythologie gedeutet werden kann – nimmt übermenschliche Proportionen an.
Konstruiert in der Düsseldorfer Kunstakademie, wird die Figur in der eigentlichen Ausstellung in Köln kaum offenbart. Unter Betrachtung des postmodernen Texts „Undine geht” von Ingeborg Bachmann
wird die Relevanz der Darstellung einer weiblichen Figur in der heutigen Zeit, im feministischen Diskurs untersucht. Fragen nach dem Öffentlichen und Privaten, sowie Formen der Repräsentation rücken in den Fokus.
Dies ist die erste öffentliche Ausstellung der Klasse.

Secret Sundays

07.09. – 05.10.2019
Eröffnung: 06.09.2019, 19 Uhr

Philippe Derlien
Hyesu Jeong
Sojeong Lee
Xue Nan Li
Gowoon Lee
Petros Manouselis
Kyounghyun Min
Magdalena Netta
Charlotte Maurer
Murat Önen
Filiz Özcelik
Sanghyeon Park
Pauline Rintsch
Alexander Schöpfel
Flora Temnouche
Tim Thomczyk
David Woyk
Sven Dirkmann
Juliana Paek

Ein groß angelegtes Gemeinschaftsprojekt von neunzehn KunststudentInnen aus der Klasse Prof. Yesim Akdeniz verbindet die Kunstakademie in Düsseldorf mit dem Projektraum BRUCH & DALLAS in Köln.
Die Figur – welche als Melusine oder äquivalentes Wesen aus der Mythologie gedeutet werden kann – nimmt übermenschliche Proportionen an.
Konstruiert in der Düsseldorfer Kunstakademie, wird die Figur in der eigentlichen Ausstellung in Köln kaum offenbart. Unter Betrachtung des postmodernen Texts „Undine geht” von Ingeborg Bachmann
wird die Relevanz der Darstellung einer weiblichen Figur in der heutigen Zeit, im feministischen Diskurs untersucht. Fragen nach dem Öffentlichen und Privaten, sowie Formen der Repräsentation rücken in den Fokus.
Dies ist die erste öffentliche Ausstellung der Klasse.